Aktuelles

Liebe Kunden,

nachdem wir als Vorsichtsmaßnahme am Freitag, den 17.07.2020 kurzfristig unsere Tafel für einen Tag geschlossen hielten, geht es jetzt zu den gewohnten Ausgabezeiten weiter.

Ausgabetage Homburg: Dienstag in der Zeit von 11.00Uhr bis ca. 12.30Uhr, sowie Freitag in der Zeit von 11.00Uhr bis 12.30Uhr.

Ausgabetage St. Ingbert:Dienstag in der Zeit von 11.00Uhr bis ca. 12.00Uhr, sowie Freitag in der Zeit von 11.00Uhr bis 12.00Uhr.

Um unsere wöchentlichen Arbeitsabläufe zu optimieren, suchen wir noch ehrenamtliche Helfer die uns morgens für 3-4 Stunden unterstützen. Dienstag und Freitag zum Packen und Herrichten der Ware von 8.30 Uhr bis ca. 12.00 Uhr. Montag und Donnerstag zum Aufbereiten der eingehenden Ware (Gemüseputzen, sortieren...etc) von 11.00 Uhr bis ca.14.30 Uhr.

Wenn Sie Zeit und Lust haben sich in einem tollen Team sozial zu engagieren, freuen wir uns sehr auf Ihre Rückmeldung.

Liebe Kunden, Förderer, Lieferanten und Ehrenamtliche,

Wir setzen unseren Regelbetrieb eingeschränkt fort.

Ab 13.07.2020 gelten folgende Ausgabezeiten:

Ausgabestelle Homburg: Dienstag und Freitag von 11.00Uhr bis 12.30Uhr.

Ausgabestelle St, Ingbert: Dienstag und Freitag von 11.00Uhr bis 12.00Uhr.

 

In St. Ingbert wird pro bereitgestelltem Korb eine Unterstützung von 4,00 € fällig.

In Homburg gilt wieder die Tafelausweisregelung. Hier richtet sich der Beitrag nach den Mitgliedern des Haushalts.

Wir möchten darauf hinweisen, dass in Zeiten von Corona keine Bedürftigkeitsprüfung anfällt. Es kann also jeder der in Not geraten oder bedürftig ist, ohne Überprüfung Waren von der Tafel beziehen. Wir bitten Sie, aber nur darauf zurückzugreifen wenn wirklich der Bedarfsfall vorliegt.

Ergänzende oder weitere Informationen können Sie auch der regionalen Presse entnehmen.

Die Firma Ruser u. Schmidt GmbH aus Homburg spendete für das Personal der Ausgabe, die praktischen und schützenden GETT-safe Gesichtsvisiere. Hier wurden diese Visiere dringend benötigt, um die Essensausgabe an hilfebedürftige Menschen weiterhin zu garantieren und so save wie möglich zu machen. Die Vorteile liegen bei der uneingeschränkten Sicht, kein Anlaufen der Brillengläser und kein Sauerstoffmangel.

Ein herzliches Dankeschön vom Team der Homburger Tafel und ihren Ehrenamtlichen

Foto: Helga Kihm, Mia „ Sonnenschein“ und Nicole Ruser

 

Die Tafel möchte sich auf diesem Weg bei den vielen Maskennäher/innen bedanken.

 

Nach einem Aufruf in Facebook waren wir überwältigt, wie viele ehrenamtliche Näher/innen sich fanden, die für unser Team Mund- Nasen Masken nähten.

Mit der Vielzahl dieser Masken konnten wir unsere Teams der ehrenamtlichen Helfern/innen in den Standorten Homburg und St. Ingbert mit Masken zum Schutz ausstatten. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen frreuten sich sehr über diese.

Wieder einmal konnten wir feststellen, dass auch zu Zeiten von Corona- das gesellschaftliche Engagement und der Zusammenhalt im Saarland groß ist.

 

Ihre mit Liebe genähten Homburger Meisterstücke sind uns eine große Hilfe.

Bleibt gesund!

 

Namentlich danken wollen wir :

Frauenunion Kreisverband Saarpfalz

Olivia Schnorrenberger

Frank und Nadine Hennes

Kreativzirkel Saar-Pfalz

Matrazen Boxspring - und Wasserbetten Center Homburg

HOME Atelier

Änderungsschneiderei Mehtap

Türkischer Elternbund e.V. Homburg und Umgebung

Praxis für Podologie Michaela Hornung

Änderungsschneiderei - Änderungsparadies Homburg

Nadja Morsch

Unterstützung

Unterstützung

Die Tafel Homburg e. V. wird unterstützt von der Stadt Homburg, dem Saarpfalzkreis, dem katholischen Pfarrverband, der protestantischen Kirchengemeinde Homburg, dem evangelischen Dekanat, der Arbeiterwohlfahrt, dem Diakonischen Werk, dem Caritaszentrum Saarpfalz.

Einem Menschen geben was er braucht. Ein Stück Brot, ein Lächeln, ein offenes Ohr. JETZT - nicht irgendwann.

 

Über uns

Aktionen

Wir über uns

Nicht alle Menschen haben ihr tägliches Brot - und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluss. Mehr als 940 gemeinnützigen Tafeln in Deutschland sammeln überschüssige Lebensmittel und verteilen sie an bedürftige Menschen. Die Lebensmittelausgabe ist das Kerngeschäft der Tafeln.

Das Ziel der Tafel Homburg ist es, qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden, an Bedürftige zu verteilen. Die Tafeln helfen so diesen Menschen eine schwierige Zeit zu überbrücken und geben ihnen dadurch Motivation für die Zukunft. Durch die Möglichkeit, beim Einkauf zu sparen, verschaffen die Tafeln Bedürftigen einen bescheidenen finanziellen Spielraum. Gleichzeitig schaffen sie Raum für Begegnung und damit den Rahmen zum Aufbau eines sozialen Netzwerks – das von ...

Aktionen

Unsere Kleiderkammer bleibt bis auf unbestimmte Zeit geschlossen - zur Zeit keine Annahme von Kleidung

Ausgabe von Kleidung , Kinderspielsachen, Schuhen usw. während der Ausgabezeiten der Homburger Tafel e. V., Inastr. 1.
Aktionen

Ehrenamtliche Mitarbeiter

Aktuell suchen wir zwei ehrenamtliche Mitarbeiter/in zur Mitarbeit in unserem Tafelcafe. Montags und freitags von 14:30 uhr bis ca. 17:00 Uhr. Interesse? Einfach anrufen 06841-9598987. Sie suchen ein interessante ehrenamtliche Betätigung?
Aktionen

Ritter der Tafelrunde

Diese Unternehmen/Vereine unterstützen uns.
Aktionen

Notausgabe bei der Ausgabestelle St. Ingbert

Die Räume befinden sich im Souterrain des Seniorenwohnheim Mathildenstift, Elversberger Str. 53, 66386 St. Ingbert
Aktionen

Voraussetzungen

Um in den Genuss der Lebensmittelverteilung zu gelangen, müssen Sie uns Ihre Bedürftigkeit nachweisen.
Aktionen

Vorstand

Vorstand Homburger Tafel e.V. seit 04/2019

Kontakt

Sie erreichen uns montags und freitags von 8:00 - 17:00 Uhr persönlich in den Räumen der Tafel Homburg e. V.. Die Ausgabe an diesen beiden Tagen erfolgt von 15:00 - 17:00 Uhr.

Inastraße 1
66424 Homburg

Tel.: 06841 - 95 98 987
Mobil: 0176 - 430 55 230

Fax: 06841 -  95 98 995
E-Mail: Tafel-Homburg(at)web.de

Alle Spenden helfen...

Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit mit Rat, Tat und durch Spenden!

Tafel Homburg e. V.


IBAN: DE39 5929 1200 2101 4102 02

Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Adresse bei Ihrer Überweisung anzugeben.
Nur dann können wir Ihnen eine Spendenquittung zusenden.

Jeglicher Missbrauch unserer Bankdaten werden zur Anzeige gebracht.